Startseite Über uns Aktuelles Geschichte Brauchtum Mitgliedschaft Kontakt
© Königl. Bayr. Patrioten München e.V. 2014
z´ruck
500 Jahre Reinheitsgebot bayerischen Bieres  Wir bedanken uns bei SKH Prinz Luitpold von Bayern für die Einladung zu diesem wirklich beeindruckenden Jubiläumsfest, bei dem keine Kosten und Mühen gescheut wurden... Die offiziellen Zahlen sind uns noch nicht bekannt, aber es dürften in der Tat zwischen 4500 und 6000 Trachtlerinnen und Trachtler und Musikanten gewesen sein, welche dem Spektakel beigewohnt haben. Jeder gemeldete Teilnehmer erhielt ein höchst aufwändig zweiseitig reliefgeprägtes Festzeichen und einen Erinnerungskrug - alle Fahnenabordnungen bekamen ein Fahnenband, speziell zu diesem Anlaß gestiftet. Nachdem die Vereine angereist waren, sammelten sich alle Teilnehmer/innen auf der großen Wiese rund um den unübersehbaren Heißluftballon der Schlossbrauerei Kaltenberg. Der Kirchzug gereichte beinah dem Oktoberfestzug in München zur Ehre - etliche Tausend Menschen aus allen Teilen Bayerns nahmen daran teil - mitunter in wunderschönen historischen und neueren Trachten. Nach einem gut einstündigen Marsch durch Kaltenberg zog der Kirchzug durch das Schlosstor, wo schon die Kaltenberger Ritter in ihren eisernen Rüstungen zu beiden Seiten Spalier standen und den Festzug empfingen. Prinz Luitpold nahm die Parade natürlich höchstpersönlich ab! Darauf ging es in die Arena, wo neben Ansprachen und Salutschüssen auch ein Gottesdienst gefeiert wurde. Über 1000 Blasmusiker/innen zelebrierten hier die Deutsche Messe von Schubert. Danach hieß es endlich "Feiern". In allen Schänken des Schlossareals, in zwei Zelten und auf Freiflächen gab es Gaumenfreuden fester und flüssiger Natur. Die Mass zum Preis von 5 EUR trieb manch einem Freudentränen in die Augen und stieß das Dachauer Volksfest für ein Wochenende vom Thron des traditionell günstigsten Volksfestbierpreises. Überall gab es Standkonzerte von Musikvereinen, Auftritte von Goaßlschnoizern, Schuhplattlern, Volkstänzern und Alphornbläsern. Dieser würdige Festtag, der viel zu schnell vorüber ging, wird so manchem Teilnehmer noch lange in Erinnerung bleiben!