Brauchtum

Brauchtum

Sitt´& Tracht der Alten wollen wir erhalten...

zum vergrößern anklicken

Diesen Leitspruch haben sich nahezu alle Gebirgstrachtenerhaltungs- und König-Ludwig-Vereine in Bayern zum Motto gemacht.


Auch wir sehen uns der Tradition verpflichtet, die wertvollen Gebräuche und Sitten aus der "guadn oidn Zeit" zu erhalten und den jungen Menschen genau diese Werte zu vermitteln. Unsere christlich-abendländische Prägung, unsere Mundarten, die weltlichen und kirchlichen Feste und nicht zuletzt unsere Trachten sind genau das, was Bayern und seine Menschen ausmacht und wofür man uns auf der ganzen Welt schätzt und mag.Im Jahr 2008 erhielt unser Verein in einer feierlichen Stunde die Ehrenurkunde der Stadt München anlässlich des 25-jährigen Vereinsjubiläums aus den Händen des damaligen OB Christian Ude verliehen. Eine Anerkennung für die Arbeit eines Vierteljahrhunderts zur Erhaltung und Weitergabe eben dieser Werte, auf die wir stolz und für die wir dankbar sind.

unser Gwand...


Stolz sind wir natürlich auf unser Gwand. Für einen Patriotenverein ist es nicht unbedingt selbstverständlich, dass er über eine einheitliche Vereinstracht verfügt. Es für uns selbstverständlich und eine Ehre, zu den entsprechenden Gelegenheiten unser Gwand anzulegen.


Das Gwand wird nicht nur von unseren Aktiven voll Stolz gepflegt, erweitert und angelegt, sondern es dient auch der Außenwirkung unseres Vereins in der Öffentlichkeit.


Deshalb freuen wir uns über jedes neue Mitglied, welches bereit ist, auch mit dem Tragen unserer Tracht den Verein zu repräsentieren.

zum vergrößern klicken

Männertracht:


• Burschenhut mit Gams-,    

Hirschbart oder Spielhahnfeder

• weißes Baumwoll- oder

Leinenhemd mit blauer

Häkelkrawatte

• grünes Gilet mit Schwalben- oder

Leistentaschen, rot unterlegt

• kurze Lederhose (Hirsch-, Gams-

oder Wildbockleder) mit grüner oder gelber Stickerei. Alternative: Kniebundlederhose und Stresemannhose

• Miesbacher Joppe aus forstgrünem

Kerntuch

• naturweiße Kniestrümpfe mit

tannengrüner Stickerei Alternative: Loferl

• schwarze Haferlschuhe mit

seitlicher Schnürung oder Miesbacher Burschenschuh

• Uhrkette und/oder Charivari nach

Belieben


Bei Traueranlässen ist auf den Hutschmuck zu verzichten. Statt einer blauen Krawatte wird eine schwarze getragen. Statt Lederhose tragen wir Stresemann- oder eine schwarze Stoffhose.

zum vergrößern klicken

Frauentracht:


• schwarzer Hut mit Spielhahnfeder

• weiße Dirndlbluse

• schwarzes Mieder

• langer schwarzer Dirndlrock mit

• grün-blauer Seidenschürze und

Seidenschultertuch

• weiße oder schwarze

Strumpfhose/Strümpfe

• schwarzer Spenzer oder kurze

Strickjacke

• schwarze Dirndlschuhe

• Schmuck nach Belieben

(Blumengesteck im Mieder,

Damencharivari, Trachtenschmuck

aus Silber)


Bei Traueranlässen ist auf den Hutschmuck zu verzichten und es werden schwarze Strümpfe getragen